3 star hotels in Moalboal

Tauchen

Im Sampaguita startet die erste Boots-Ausfahrt mit 1 oder 2 geführten Tauchgängen gleich nach dem Frühstück. Sie kehren dann rechtzeitig zum Mittagessen ins Resort zurück und gönnen sich im Anschluss ein wenig Zeit zum Entspannen. Ein dritter, geführter Boots-Tauchgang ist auf Anfrage am frühen Nachmittag möglich. Oder aber Sie und Ihr Buddy tauchen – ungeführt – vom Ufer aus am Sampaguita Reef ab. Dieser Tauchgang ist bereits im Paketpreis inkludiert und nur im Buddy-System erlaubt. Es gelten die üblichen Sicherheitsbestimmungen und die vorgegebenen Limits der Tauchbasis. Frühester Einstieg am Sampaguita Reef ist um 8:00 Uhr morgens, spätester Einstieg um 17:00 Uhr. Die Tauchzeit beträgt max. 60 Min. Nacht-Steilwandtauchen ist einzig geführt gestattet (Start ist um 18:30 Uhr) und morgens in der Basis zu buchen. Gerade diesem Tauchgang können die wenigsten widerstehen! Wie von vielen beschrieben, wartet ein nächtliches Spektakel in schillernsten Farben auf Sie!

Video

Sampaguitas hausgeführte Tauchbasis liegt 20 m vom Restaurant entfernt und ca. 100 m vom letzten Bungalow. Die Basis hält 20 hochwertige, komplette Tauchsets für Sie parat. Zudem ist sie ausgestattet mit einem Spültank, reichlich Raum für die mitgebrachten Tauchsachen sowie für Ihre Foto-/Videoausrüstung. Es gibt Stangen, an die Sie Ihren Anzug zum Trocknen aufhängen und eine Werkstatt, in der im Notfall kleinere Reparaturen vorgenommen werden können. Selbstverständlich können Sie Ihre Sachen sicher in der Basis aufbewahren.

Sampaguita Resort hat drei 12 m und zwei 15 m Boote, die jeweils ausreichend Raum für 8 und 12 Taucher mitsamt ihrer Ausrüstungen bieten. Diese Bangkas sind nach philippinischer Bootsbautradition gefertigt. D. h. sie haben einen erweiterten Kiel, minimalen Tiefgang und die typischen, seitlichen Stabilisatoren, die dem Boot die Form von Möwenflügeln verleihen. Sie sind bestens geeignet, um die verschiedenen Tauchplätze in der Umgebung anzufahren. Immer sicher - für Taucher und Korallen.

Nur dreieinhalb Meilen vom Resort entfernt (ca. 10-12 Minuten Bootsfahrt) befindet sich der nächstgelegene Tauchplatz: Pescador Island, einer der berühmtesten Spots im indopazifischen Raum. Der am weitesten Entfernte (ca. 30 Minuten Bootsfahrt) ist die Untiefe Sunken Island. Eine Insel in der Mitte des Negros-Kanals, deren Spitze auf 24 m unter dem Meeresspiegel liegt.

Tauchen in diesen Gewässern ist aus mehreren Gründen immer angenehm und entspannend:

  • Die Wassertemperatur liegt nie unter 26 Grad Celsius
  • Die Sichtweite ist selten geringer als 15 m
  • Die Freundlichkeit und Professionalität der "Bankeros", die sich um Sie und Ihre gesamte Ausrüstung kümmern ist legendär
  • Die Kompetenz der Tauchguides, die als Einheimische die Tauchplätze wie ihre eigenen Westentaschen kennen ebenfalls

Sampaguita Divers Point

DIE INSEL PESCADOR. Eine kleine Insel mit enormen Steilwänden. Sie ist ein Paradies für Taucher und Fotografen, dank der Vielzahl und Vielfalt von marinen Lebensformen in unglaublichen Farben. Korallen und Schwämme aller Art und Größe, große Gorgonien und Bäume von Weichkorallen. Hier treffen Sie auf Schildkröten und große Fische (Haie, Barrakudas, Thunfische), auch wenn diese Arten üblicherweise nicht in Riffnähe kommen.

COPTON POINT - SAAVEDRA (WHITE BEACH) - TUMBLE - KASAI - BAS DIOT - TONGO POINT (SAMPAGUITA REEF). Eine endlose Steilwand, die auf bis 50 Meter und mehr abfällt. Sie zieht sich praktisch die gesamte Ostküste entlang von Moalboal / der Copton Halbinsel. Das heißt vom Sampaguita Resort erstreckt sie sich über etwa 11 Kilometer bis zum Copton Point und bietet 10 geniale Tauchplätze, wo es viel zu sehen gibt: Hart- und Weichkorallen, Schwämme, große Gorgonien, Manteltiere, Seeanemonen, Nacktschnecken, Garnelen, Krabben, Rotfeuerfische und so weiter. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie einige echte Highlights finden, wie z. B. Schaukelfische, Geisterpfeifenfische und ähnliche Kreaturen, die so schwer anzutreffen und von Biologen und Fotografen gleichermaßen herbeigesehnt werden. Ein üppiger Korallengarten in sehr geringen Tiefen erwartet Sie im Umfeld von Saavedra. Hier öffnet sich das Riff für etwa zwei Kilometer bevor es zu einer Steilwand wird. Was Sie hier vor die Maske bekommen, scheint viel größer und dichter als anderswo. Diese Tauchplätze allein sind 7-10 Tauchtage wert.

TONGO POINT, auch Sampaguita Reef genannt, ist der ideale Platz für zusätzliche (kostenlose) Tauchgänge, die nicht im normalen Tauchplan enthalten sind. Sie sind nur im Buddy-System erlaubt. Das SampaguitaReef, gleich am Tauchshop, ist sehr zu empfehlen für Nachttauchgänge unmittelbar vor dem Abendessen (um 18:30 Uhr ist es schon dunkel). Die unberührte Meeresfauna, die bei Sonnenuntergang erwacht, wird Ihren ohnehin schon emotionsgeladenen Urlaubstag krönen.

Moalboal bietet so viel mehr als "nur" tolles Tauchen! Lassen Sie sich von unserem Partner Cyan Adventures überraschen mit einer Vielzahl von wirklich genialen Touren. Eine Reihe davon sind Tagesausflüge, die die Mahlzeiten ebenso beinhalten wie Outdoor- und Schutzausrüstung und sogar Fotos von Ihnen in Aktion.

Fragen Sie nach detaillierten Informationen bei Sampaguita an; wir sind gerne für Sie da!